Probleme mit Autokorrektur

Lorenz Münderlein shared this problem 35 days ago
Known

Hallo, vieles hat sich an WRIO verbessert seitdem ich die Tastatur vor ca. 1 1/2 Jahren gelöscht hatte. (Kurzbefehle für Textbausteine, größeres Layout, Wortvorschläge in Leiste...)Aber mit der Autokorrektur hapert es immer noch ziemlich. (Ich verwende die V.2.0 beta unter Android 9)

Die Wortvorschläge kommen nach knapp 2 Wochen langsam an, aber korrigiert wird kaum etwas. Und wenn, dann erscheint in der Vorschlagsleiste das richtig geschriebene Wort, (meistens wird mit der Autokorrektur zwischen 2 Wörter ein vergessenes Leerzeichen eingefügt) mit einem Bleistift-Icon. Das verschwindet auch beim weiteren Tippen nicht, aber wenn ich da drauf tippe wird die Korrektur wieder zurückgenommen. Wohingegen der vertikale Swipe zum Zurücknehmen der Korrektur nicht funktioniert.

Also, ich verstehe die Funktion von diesem Bleistift nicht! Würde Sinn machen, wenn man damit die Korrektur nochmal bearbeiten könnte, geht aber nicht...oder mache ich was falsch?

Greift denn WRIO nicht auf ein Offline-Wörterbuch zu? dann sollte es auch mehr Korrekturen geben...eigentlich!


Aber trotzdem: macht weiter so, das Schreiben selber finde ich echt angenehmer als z.B. SwiftKey...was aber eine SUPER Autokorrektur hat!


Gruß, Lorenz.

Comments (4)

photo
1

Hi Lorenz,

Danke für dein Feedback. Ein paar Fragen und Punkte, damit wir das Problem genauer verstehen:

1.) Welche Sprachen hast du denn ausgewählt?

2.) Hast du ein Beispiel von einem Vertipper, der nicht korrigiert wird?

3.) Der Bleistift macht dir Korrektur rückgängig. Die Tastatur lernt somit von falschen Korrekturen. Der "swipe down" kannst du in den Einstellungen (Erweiterte Einstellungen) aktivieren, dann geht das auch.

4.) Was meinst du mit Korrektur bearbeiten? Rückgängig machen geht ja. Dann könntest du alternativ auch noch zwischen weiteren Korrekturvorschlägen auswählen.

Cheers, David

photo
1

Hallo David,

Danke für die Antwort, Euer Support gefällt mir gut!!!

1) Deutsch& Englisch

2) z.B. das "j" das öfters zwischen 2 Wörter geschrieben wird, wenn ich die Leertaste nicht richtig treffe, aber grundsätzlich korrigiert WRIO fast gar keine Wörter, auch nach gut 4 Wochen Training... (stört mich nicht mehr so, da ich von dem Schreibgefühl dieser Tastatur mehr und mehr begeistert bin, ist VIEL entspannter als die "normale" Tastaturen... v.a. für meine großen Finger!)

Was oft korrigiert wird ist, wenn ich ein Leerzeichen zwischen 2 Wörtern vergesse, aber eben kaum die falsch geschriebenen Wörter.

Kann man den "Bleistift auch ausschalten? Rückgängig machen ist ja mit dem Swipe einfacher ...?


4)Mit Korrektur bearbeiten meine ich (so hätte ich das eigentlich vermutete) dass das korrigierte Wort beim Tip auf den Bleistift "markiert" wird und dann erneut geschrieben oder verändert werden kann. Also so, wie in iOS etwa.


Aber nochmal: ich werde auf alle Fälle bei WRIO bleiben, ihr seid dermaßen engagiert, da kommen bestimmt noch gute Entwicklungen und ich schreibe einfach total gerne damit!

Danke und schöne Grüße!

Lorenz.

photo
1

Hi Lorenz,

Danke für deine Antworten. Wir werden in Zukunft den "Threshold", ab wann eine Korrektur durchgeführt wird, noch verbessern. Vermutlich ist er derzeit noch etwas zu tief. Wobei lieber weniger Korrekturen als viele schlechte Korrekturen. WRIO korrigiert dann Wörter, wenn du dich vertippst, aber nicht, wenn du z.B. ein Zeichen zuwenig schreibst. Z.B. "hrllo" würde zu "hallo" korrigiert.

Mit dem Bleistift kannst du ja danach aus mehreren Möglichkeiten des Wortes auswählen. Deine Idee, dass man das Wort auch komplett neu schreiben kann, nehmen wir mal auf.

Happy typing :)

David

photo
1

Hallo David, Danke für Deine Antwort! Also, ist sehr spannend, dass man den "treshold" einstellen kann... hab ich noch nie von gehört...! Ich finde Deine Strategie mit weniger aber besseren Korrekturen wirklich gut. Wenn ich das weiß bin ich noch zufriedener mit WRIO! Und die Korrekturen werden von Woche zu Woche besser! Bei swiftkey habe ich sehr viel Zeit damit verbracht, falsche Korrekturenund Flüchtigkeitsfehler zu verbessern, dass es deswegen auch nicht schneller ging und das Schreiben wesentlich stressiger war.... Euer Konzept ist wirklich super, das Schreibgefühl unübertroffen und, was ich immer mehr schätze, durch Euren großartigen Support und die Community und die stetige und engagierte Weiterentwicklung steht etwas MENSCHLICHES hinter dieser Tastatur... ich weiß nicht ob das auch für andere eine Bedeutung hat. Ist für mich aber wichtiger als die Schreibgeschwindigkeit. Also, vielen Dank für all die Mühe und weiter so! ( habt ihr auch eine Kaffeekasse bei PayPal?) Viele Grüße, Lorenz.

photo